Industriemeister/-in Mechatronik (IHK)

 
  • Beschreibung
  • Inhalte
  • Förderung
  • Organisation

Beschreibung

1. Industriemeister des Fachbereichs Mechatronik sind qualifizierte, technische Führungskräfte.

Die Zunahme an Elektronik in Betrieben verschiedenster Größen stellt diese vor immer neue Herausforderungen. Dies bedeutet neue Maßstäbe für Führungs- und Fachkräfte, die die Industrie nachhaltig prägen.

Als geprüfte Industriemeister des Fachbereichs Mechatronik sind Sie interne Berater und Dienstleister und steigern durch Ihre fundierte und praxisorientierte Fortbildung den Unternehmenserfolg. In den Rahmenplänen für Industriemeister sind wirtschaftliche Themen verankert, die diesen betriebswirtschaftlichen Anforderungen gerecht werden.

 

Als Industriemeister/in der Mechatronik arbeiten sie in industriellen Betrieben an der Schnittstelle zwischen Mechanik und Elektronik und koordinieren Betriebsabläufe in diesen Bereichen. Dabei zählt die Überwachung der Kostenentwicklung ebenso zu ihren Aufgaben wie die Übernahme von Kontroll- und Leitungsfunktionen. Außerdem sind sie zuständig für die Installation und Wartung technischer Anlagen. Als Führungspersönlichkeit im mittleren Managementbereich sind sie zudem für die Ausbildung neuer Auszubildender und Fachkräfte verantwortlich.

 

Ihre Handlungsschwerpunkte liegen im Führen und Managen von Arbeitsgruppen oder Abteilungen in den jeweiligen Betrieben. Sie verfügen nach Ihrer erfolgreichen Fortbildung über erweiterte kaufmännische, betriebswirtschaftliche und personalwirtschaftliche Kenntnisse. Das Wissen über rechtliche Zusammenhänge und eine vertiefte, auf das jeweilige Arbeitsgebiet bezogene Fachkompetenz finden stetigen Einsatz in ihrem Arbeitsalltag und befähigen Sie als Industriemeister zur Ausübung qualifizierter Sach- und Führungsaufgaben in Ihrer Branche!

 

 

2. Das zeichnet unsere Fortbildung aus

Unsere Fortbildungen und Umschulungen zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass die Inhalte mittels Präsenzunterricht und Dozenten vor Ort (keine Webinare!) in den professionell ausgestatteten Schulungsräumen unserer Standorte vermittelt werden. Unsere Dozenten verfügen über umfassende Praxiserfahrung und können Ihnen so die fachtheoretischen Fortbildungsinhalte praxisorientiert vermitteln. E-Learning Einheiten ergänzen den Unterricht. 

 

Unsere Gruppengröße liegt in der Regel zwischen 10 und 20 Teilnehmern, denn wir halten eine intensive Betreuung in kleinen Gruppen für nötig, um Sie bestmöglich auf die Prüfung vorbereiten zu können. Wir behalten uns vor, den Kurs bei einer kleinen Kursgröße ca. 2 Wochen vor Kursbeginn abzusagen. Wir informieren Sie in jedem Fall rechtzeitig, denn Ihre persönliche Planung steht für uns an erster Stelle.

Inhalte

Dieser Lehrgang ist inklusive der AEVO Vorbereitung auf die Prüfung. Falls Sie diesen Teil bereits erfolgreich absolviert haben, so kontaktieren Sie uns gerne vor Kursbeginn noch einmal persönlich. Die Prüfungsgebühr der IHK ist im Preis nicht enthalten.

 

Kern- und Fachqualifikation zur Fortbildung zum Industriemeister - Fachrichtung Mechatronik:

1. Grundlegende Basisqualifikation

  • Rechtsbewusstes Handeln
  • Betriebswirtschaftliches Handeln
  • Anwendung von Methoden der Information, Kommunikation und Planung
  • Zusammenarbeit im Betrieb
  • Berücksichtigung naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten


2. Handlungsspezifische Qualifikationen

Handlungsbereich "Technik"

  • Systemintegration
  • Technische Applikation
  • Kundenunterstützung und Service

 

Handlungsbereich "Organisation"

  • Betriebliches Kostenwesen
  • Planungs-, Steuerungs- und Kommunikationssysteme
  • Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz

 

Handlungsbereich "Führung und Personal"

  • Personalführung
  • Personalentwicklung
  • Qualitätsmanagement

Förderung

Alle Möglichkeiten der Förderung:

  • Aufstiegs-BAföG (ehem. Meister-BAföG) (im Detail + Rechenbeispiel weiter unten im Text)
  • Bundesagentur für Arbeit / Job Center (Anspruch auf Bildungsgutschein)
  • Berufsförderungsdienst (BfD) wenn Ansprüche nach dem Soldaten-Versorgungsgesetz (SVG) bestehen
  • Deutsche Rentenversicherung Bund (ehem. BfA) Landes-Versicherungs-Anstalt (ehem. LVA) oder Berufsgenossenschaften bei Maßnahmen im Rahmen einer beruflichen Rehabilitation
  • oder auch Ihrem Arbeitgeber.

 

 

Das Aufstiegs-BAföG (ehem. Meister-BAföG)

Die Informationen zum Aufstiegs-BAföG sind sehr umfangreich. Wir haben versucht im nachfolgenden die wichtigsten Informationen in Kürze darzustellen. Am Ende haben wir dann die gesamten Informationen anhand eines Rechenbeispiels dargestellt.

Hinweis: Das Aufstiegs-BAföG (ehem. Meister-BAföG) muss rechtzeitig vor Lehrgangsbeginn beantragt werden. Wir helfen Ihnen gerne Ihren Meister-BAFöG Antrag auszufüllen!

 

 

Rechenbeispiel für das Aufstiegs-BAföG (ehem. Meister-BAföG):

Seminargebühr         =        4.750,00 € (können je nach Fortbildung leicht variieren)

IHK-Gebühr               =          750,00 € (können je nach Bundesland leicht variieren)    

Gesamtgebühr           =       5.590,00 €

 

Zuschuss von 40 %   =       2.236,00 €

verbleiben                 =       3.354,00 €

 

Darlehenserlass von 40 %  = 1.341,60 €

Eigenanteil:                            = 2.012,40€

 

                Sie sparen      64 %       =      3.577,60 Euro

 

 

Voraussetzungen für die Förderung durch das Aufstiegs-BAföG (ehem. Meister-BAföG)

  • Wohnhaft im Inland
  • Vorbereitung auf den Fortbildungsabschluss zum Handwerksmeister oder Industriemeister
  • Gleicher Fortbildungsabschluss darf nicht vorhanden sein, sofern dieser bereits durch das BAföG gefördert wurde

 

 

Was wird gefördert?

Finanziell gefördert werden Lehrgangsgebühren sowie die IHK Prüfungsgebühren. Bei Teilnehmern von Vollzeitkursen kann Unterhaltsgeld beantragt werden.

 

 

Was wird nicht gefördert?

Literaturkosten, Fahrtkosten und gegebenenfalls die Kosten für Unterkunft.

 

 - Stand 10/2019 - die Angaben sind ohne Gewähr und Änderungen sind vorbehalten - 

Organisation

Zugangsvoraussetzung der IHK für die Fortbildung

Zur Prüfung im Prüfungsteil "Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikation" ist zugelassen, wer Folgendes nachweist:

1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf, der den Mechatronik/ Mechatronikerin oder Metall-, Elektro-, fahrzeugtechnischen und informationstechnischen Berufen zugeordnet werden kann und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis, oder

2. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und danach mindestens 18 Monate Berufspraxis oder

3. eine mindestens fünfjährige Berufspraxis.

 

Zur Prüfung im Prüfungsteil "Handlungsspezifische Qualifikationen" ist zugelassen, wer Folgendes nachweist:

1. das Ablegen des Prüfungsteils "Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikation", das nicht länger als fünf Jahre zurückliegt, und

2. in den oben genannten Fällen zu den dort genannten Praxiszeiten mindestens ein weiteres Jahr Berufspraxis und

3. den Erwerb berufs- und arbeitspädagogischer Kenntnisse gemäß der Ausbildereignungsverordnung nach dem Berufsbildungsgesetz oder auf Grund einer anderen öffentlich-rechtlichen Regelung, wenn die nachgewiesenen Kenntnisse den Anforderungen nach §4 der Ausbildereignungsverordnung gleichwertig sind. Der Nachweis ist vor Beginn der letzten Prüfungsleistung zu erbringen.

 

Die Überprüfung auf Zulassung zur Prüfung ist für Sie kostenlos und unverbindlich. Sie verliert nicht ihre Gültigkeit und kann ggfs. auch zu einem späteren Zeitpunkt genutzt werden. Im Anschluss erhalten Sie von der IHK einen Überprüfungsbescheid. Im Falle einer Zusage erhalten Sie eine schriftliche Bestätigung, dass Sie zur Prüfung zugelassen sind mit den entsprechenden Anmeldeformularen.

 

 

Ablauf der Anmeldung

1. Überprüfung auf Zulassung zur Prüfung

Bevor Sie sich zur Prüfung anmelden können, überprüft die Industrie- und Handelskammer ob Sie die Voraussetzungen für die gewünschte Fortbildung mitbringen. Übersenden Sie möglichst 4 Wochen vor Anmeldeschluss/ Kursbeginn das von uns, der HAW, beigefügte Formular „Antrag auf Überprüfung der Zulassung“ an die IHK mit folgenden Unterlagen:

  • Ihrem Lebenslauf (tabellarisch ohne Lichtbild)
  • Abschlusszeugnis Ausbildung (Gesellenbrief) als Kopie
  • Bestätigung der Berufspraxis durch ein Arbeitszeugnis (mind. 1 Jahr nach der Ausbildung) 

 

Für den Standort Oldenburg gilt, dass die Unterlagen ohne den Antrag auf Überprüfung der Zulassung eingereicht werden können. Die Überprüfung auf Zulassung zur Prüfung ist für Sie kostenlos und unverbindlich. Sie verliert nicht ihre Gültigkeit und kann ggfs. auch zu einem späteren Zeitpunkt genutzt werden. Im Anschluss erhalten Sie von der IHK einen Überprüfungsbescheid. Im Falle einer Zusage erhalten Sie eine schriftliche Bestätigung, dass Sie zur Prüfung zugelassen sind mit den entsprechenden Anmeldeformularen.

 

2. Anmeldung zur Prüfung

Füllen Sie das Anmeldeformular aus und senden diese mit einer Kopie Ihrer Zulassungsbestätigung an die zuständige IHK. Wenn Sie den Kurs bei uns buchen übernehmen wir das auch gerne für Sie. Im Anschluss erhalten Sie eine schriftliche Bestätigung Ihrer Anmeldung zur Prüfung von der Industrie– und Handelskammer. Bitte beachten Sie die Anmeldefristen für die Frühjahrs– und Herbstprüfungen Ihrer zuständigen Industrie– und Handelskammer.

 

 

Wir bieten unsere Fortbildungen in verschiedenen Modellen an.

Bitte beachten Sie, dass bei allen Modellen nach Ablauf des Lehrgangs zwei weitere Termine zwischen den einzelnen Prüfungen stattfinden!

 

Vollzeit

Möchten Sie die Fortbildung in kürzester Zeit realisieren, empfehlen wir Ihnen die Vollzeit-Variante. Die Dauer des Lehrgangs beträgt 4,5 Monate. Der Unterricht findet an fünf Tagen die Woche (Montag bis Freitag) von 8:00 bis 16:45 Uhr statt. 

 

Berufsbegleitend

Für Personen, die zeitgleich einer anderen Tätigkeit nachgehen, bieten wir unsere Fortbildungen auch berufsbegleitend an. Die Dauer erstreckt sich über 25 Monate. Der Unterricht findet an zwei Abenden pro Woche (Montag und Mittwoch oder Dienstag und Donnerstag) jeweils vier Stunden statt. Zusätzlich haben wir eine Intensivwoche kurz vor der Prüfung eingeplant. Diese Woche kann über Bildungsurlaub durch das Unternehmen gefördert werden.

 

Samstag

Diese Lehrgangsform eignet sich für alle Teilnehmer, die eine Fortbildung nur am Wochenende wahrnehmen können. Der Unterricht findet jeden Samstag jeweils 9 Stunden statt. Die Lehrgangsdauer beträgt 9 Monate. Zusätzlich haben wir eine Intensivwoche kurz vor der Prüfung eingeplant. Diese Woche kann über Bildungsurlaub durch das Unternehmen gefördert werden.

 

Bildungsurlaub

Ihren Jahresurlaub müssen Sie nicht für die Fortbildung opfern. Sie können hierfür von Ihrem Arbeitgeber freigestellt werden. Pro Jahr haben Sie 5 Tage Anspruch auf Bildungsurlaub. Dieser kann sogar rückwirkend in Anspruch genommen werden, wenn er im vorherigen Jahr nicht genutzt wurde. Das heißt, bei einer Vollzeitmaßnahme können Sie 5 Tage aus dem vorherigen Jahr und 5 Tage aus dem aktuellen Jahr in Anspruch nehmen. Bei einer berufsbegleitenden Maßnahme hingegen sind es 5 Tage für die Präsenzwoche.

Berufsbegleitend

Lehrgangsbeginn siehe Termine unten

Lehrgangsort Berlin, Hannover, Oldenburg

Lehrgangsdauer 25 Monate; nach Ablauf des Lehrgangs finden zwei weitere Termine zwischen den einzelnen Prüfungen statt!

Abschluss IHK,
Gleichwertige Qualifikationsstufe zum Bachelor (siehe www.dqr.de)

Unterrichtszeiten Montag und Mittwoch oder Dienstag und Donnerstag in Absprachen mit dem jeweiligen Standort. Eine Präsenzwoche pro Jahr, jeweils vor den Teilprüfungen.

Kosten 4.750 € inkl. AEVO
(bis zu 64% Förderung und Finanzierung über KFW Bank oder NBank möglich)

Förderung Mit dem Aufstiegs-BAföG können Sie bis zu 64 % der Fortbildungskosten gefördert bekommen. Weitere Informationen finden Sie unter Förderung.

Weitere Infos finden Sie auf der rechten Seite unter Beschreibung, Inhalte, Förderung und Organisation.

Vollzeit

Lehrgangsbeginn siehe Termine unten

Lehrgangsort Berlin, Hannover, Oldenburg

Lehrgangsdauer 4,5 Monate; nach Ablauf des Lehrgangs finden zwei weitere Termine zwischen den einzelnen Prüfungen statt!

Abschluss IHK,
Gleichwertige Qualifikationsstufe zum Bachelor (siehe www.dqr.de)

Unterrichtszeiten Die Fortbildung in Vollzeit findet jeweils Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 16:45 Uhr statt.

Kosten 4.750 € inkl. AEVO
(bis zu 64% Förderung und Finanzierung über KFW Bank oder NBank möglich)

Förderung Mit dem Aufstiegs-BAföG können Sie bis zu 64 % der Fortbildungskosten gefördert bekommen. Weitere Informationen finden Sie unter Förderung.

Weitere Infos finden Sie auf der rechten Seite unter Beschreibung, Inhalte, Förderung und Organisation.

Samstag

Lehrgangsbeginn siehe Termine unten

Lehrgangsort Berlin, Hannover, Oldenburg

Lehrgangsdauer 25 Monate; nach Ablauf des Lehrgangs finden zwei weitere Termine zwischen den einzelnen Prüfungen statt!

Abschluss IHK,
Gleichwertige Qualifikationsstufe zum Bachelor (siehe www.dqr.de)

Unterrichtszeiten Samstag 08:00 - 16:00 Uhr

Kosten 4.750 € inkl. AEVO
(bis zu 64% Förderung und Finanzierung über KFW Bank oder NBank möglich)

Fördermöglichkeiten Mit dem Aufstiegs-BAföG können Sie bis zu 64 % der Fortbildungskosten gefördert bekommen. Weitere Informationen finden Sie unter Fördermöglichkeiten.

Weitere Infos finden Sie auf der rechten Seite unter Beschreibung, Fortbildungsinhalte und Fördermöglichkeiten.

DAS SAGEN UNSERE TEILNEHMER

Ich bin mit der Schule sehr zu Frieden. Die Dozenten sind immer bemüht kommen mit Spaß und Freude. Das Lernen macht Spaß. Die Räume sind technisch sehr gut ausgestattet. Die Organisation habe ich als sehr positiv wahrgenommen. Bei Problemen wird einem geholfen. Ich kann die Schule nur empfehlen.[...]

Marcel

Ich habe im Frühjahr dieses Jahres einen Vollzeitkurs bei der HAW besucht und diesen inzwischen mit einer erfolgreichen Prüfung bei der IHK abgeschlossen. Selbstredend gehört eine große Portion Motivation und das selbstständige Lernen dazu, aber ohne die Standortleiterin als Motivatorin, Dozentin und Standortleitung hätte ich dies nie geschafft.[...]

Nadine

Die Organistion des Unterrichtes und alle nebenher nötigen Unterstützungen waren sehr gut. Auch Vorschläge und Anregungen für die Gestaltung des Unterrichts wurden immer berücksichtigt und versucht mit einzuplanen. Der Großteil der Dozenten war sehr kompetent und haben uns gut vorbereitet.[...]

Steff

Kurstermine

Kursbezeichnung/Maßnahmenummer Anmeldefrist Beginn/Ende Art/Dauer Standort
Industriemeister/-in Mechatronik (IHK) Berlin Vollzeit 27.01.2020 Beginn: 06.01.2020 Ende: 11.05.2020 Vollzeit
4,5 Monate
Berlin Infos & Reservierung

Lehrgangsort & Ansprechpartner

HAW Ausbildungszentrum für Handel und Wirtschaft Berlin GmbH

Brunsbütteler Damm 175-177

13581 Berlin

Tel. 030-35305413

Fax 030-35530139

berlin@haw-weiterbildung.de

www.haw-weiterbildung.de

Informationen

Beginn 06.01.2020
Ende 11.05.2020
Kosten 4.750,00

Dauer 4,5 Monate

Art/Dauer Vollzeit

Lehrgangsort Berlin

Anmeldung bis 27.01.2020

Prüfende Stelle IHK Berlin

Maßnahmen-Nr. IM Mech VZ

Jetzt Platz reservieren Info-Mappe anfordern
Industriemeister/-in Mechatronik (IHK) Berlin Berufsbgl. 06.04.2020 Beginn: 16.03.2020 Ende: 09.05.2022 Berufsbgl.
25 Monate
Berlin Infos & Reservierung

Lehrgangsort & Ansprechpartner

HAW Ausbildungszentrum für Handel und Wirtschaft Berlin GmbH

Brunsbütteler Damm 175-177

13581 Berlin

Tel. 030-35305413

Fax 030-35530139

berlin@haw-weiterbildung.de

www.haw-weiterbildung.de

Informationen

Beginn 16.03.2020
Ende 09.05.2022
Kosten 4.750,00

Dauer 25 Monate

Art/Dauer Berufsbgl.

Lehrgangsort Berlin

Anmeldung bis 06.04.2020

Prüfende Stelle IHK Berlin

Maßnahmen-Nr. IM Mech bbgl

Jetzt Platz reservieren Info-Mappe anfordern
Industriemeister/-in Mechatronik (IHK) Berlin Vollzeit 27.07.2020 Beginn: 06.07.2020 Ende: 06.11.2020 Vollzeit
4,5 Monate
Berlin Infos & Reservierung

Lehrgangsort & Ansprechpartner

HAW Ausbildungszentrum für Handel und Wirtschaft Berlin GmbH

Brunsbütteler Damm 175-177

13581 Berlin

Tel. 030-35305413

Fax 030-35530139

berlin@haw-weiterbildung.de

www.haw-weiterbildung.de

Informationen

Beginn 06.07.2020
Ende 06.11.2020
Kosten 4.750,00

Dauer 4,5 Monate

Art/Dauer Vollzeit

Lehrgangsort Berlin

Anmeldung bis 27.07.2020

Prüfende Stelle IHK Berlin

Maßnahmen-Nr. IM Mech VZ

Jetzt Platz reservieren Info-Mappe anfordern
Industriemeister/-in Mechatronik (IHK) Berlin Berufsbgl. 08.10.2020 Beginn: 17.09.2020 Ende: 10.11.2022 Berufsbgl.
25 Monate
Berlin Infos & Reservierung

Lehrgangsort & Ansprechpartner

HAW Ausbildungszentrum für Handel und Wirtschaft Berlin GmbH

Brunsbütteler Damm 175-177

13581 Berlin

Tel. 030-35305413

Fax 030-35530139

berlin@haw-weiterbildung.de

www.haw-weiterbildung.de

Informationen

Beginn 17.09.2020
Ende 10.11.2022
Kosten 4.750,00

Dauer 25 Monate

Art/Dauer Berufsbgl.

Lehrgangsort Berlin

Anmeldung bis 08.10.2020

Prüfende Stelle IHK Berlin

Maßnahmen-Nr. IM Mech bbgl

Jetzt Platz reservieren Info-Mappe anfordern

Frühbucherrabatt sichern

Wenn Sie sich mindestens 6 Monate vor Lehrgangsbeginn für einen Kurs entscheiden, erhalten Sie bei uns einen 100,- € Rabatt auf die Lehrgangsgebühren der Kurse Fachwirte, Betriebswirte und Industriemeister. 

Zertifizierter Bildungsträger

Unser QM-System ist nach DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert.