Fachwirt/-in im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK)

 
  • Beschreibung
  • Inhalte
  • Förderung
  • Organisation

Beschreibung

Als geprüfte Fachwirte sind Sie interne Berater und Dienstleister und steigern durch Ihre fundierte und praxisorientierte Fortbildung den Unternehmenserfolg. 

 

Auch das Gesundheitssystem ist einem stetigen Wandel unterworfen. Dies führt zu wandelnden Anforderungen und steigenden Ansprüchen an Fachkräfte. Neben Fachwissen aus den jeweiligen Gesundheits- und Sozialbereichen, rücken betriebswirtschaftliche Kenntnisse immer mehr in den Anforderungsbereich zukünftiger Arbeitskräfte in der mittleren Managementebene. Als Fachwirt/in für Gesundheit und Soziales koordinieren sie Betriebsabläufe vom Büro aus und leiten als betriebswirtschaftlich geschulte Fachkraft die Betriebsabläufe ihres Unternehmens und ihre Mitarbeiter an. Als Führungspersönlichkeit im mittleren Managementbereich sind sie zudem für die Ausbildung neuer Auszubildenden verantwortlich. In den Rahmenplänen für Fachwirte im Gesundheits- und Sozialwesen sind wirtschaftliche Themen verankert, die diesen betriebswirtschaftlichen Anforderungen gerecht werden. 

 

Diese Qualifikationen erlangen Sie in der Fortbildung

Fachwirt/-in im Gesundheits- und Sozialwesen: Im Management von Industrie, Handel und Dienstleistung haben in den letzten Jahren entscheidende Neuerungen und Umdenkprozesse stattgefunden. Neue branchenspezifische Tätigkeitsaspekte und Führungsprioritäten wurden und werden weiterhin, in die Unternehmensplanung und -leitung implementiert.

Das bedeutet für Sie als Mitarbeiter: Es ist Ihrerseits unerlässlich, dass Sie sich permanent weiterbilden um sich in Ihrer Branche zum Spezialisten zu entwickeln.

Fachwirte im Gesundheits- und Sozialwesen gelten in der Unternehmenspraxis als berufserfahrene,  spezialisierte Autoritäten. Sie verfügen nach Ihrer erfolgreichen Weiterbildung über tiefgehendes kaufmännisches und betriebswirtschaftliches Wissen, Kenntnisse über rechtliche Zusammenhänge und ein erweitertes, auf das jeweilige Berufsbild bezogene Fachwissen. Das befähigt Sie als Fachwirt/-in zur Ausübung qualifizierten Sach- und Führungsaufgaben in Ihrem Arbeitsgebiet!

 

Unsere Fortbildungen und Umschulungen zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass die Inhalte mittels Präsenzunterricht und Dozenten vor Ort (keine Webinare!) in den professionell ausgestatteten Schulungsräumen unserer Standorte vermittelt werden. Unsere Dozenten verfügen über umfassende Praxiserfahrung und können Ihnen so die fachtheoretischen Fortbildungsinhalte praxisorientiert vermitteln. E-Learning Einheiten ergänzen den Unterricht. 

 

Unsere Gruppengröße liegt in der Regel zwischen 10 und 20 Teilnehmern, denn wir halten eine intensive Betreuung in kleinen Gruppen für nötig, um Sie bestmöglich auf die Prüfung vorbereiten zu können. Wir behalten uns vor, den Kurs bei einer kleinen Kursgröße ca. 2 Wochen vor Kursbeginn abzusagen. Wir informieren Sie in jedem Fall rechtzeitig, denn Ihre persönliche Planung steht für uns an erster Stelle.

 

 

 

Inhalte

 Fachwirt/-in im Gesundheits- und Sozialwesen

 

1.      Planen, Steuern und Organisieren betrieblicher Prozesse

Prinzipien, Strukturen und Aufgaben der ökonomischen Prozesse

Volkswirtschaftliche Zusammenhänge

rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen

betriebliche Ziele

Gestalten und Optimieren von Prozessen

 

 

2.      Steuern von Qualitätsmanagementprozessen

Ermitteln und Festlegen von Qualitätszielen

Anwenden von Qualitätsmanagementmethoden und -techniken

Erfassen und Bewerten von Prozessdaten

Weiterentwicklung eines Risikomanagement

 

 

3.      Gestalten von Schnittstellen und Projekten

Ermitteln von Schnittstellen, Planen, Organisieren, Gestalten und Pflegen von disziplinären Kooperationsbeziehungen

Organisierung und Gestalten der Kommunikation

Planen, Organisierung,  Koordinieren von Objekten

 

 

4.      Steuern und Überwachen betriebswirtschaftlicher Prozesse und Ressourcen

Vorbereiten und Koordinieren von Jahresabschlussarbeiten

Erläutern von Finanzierungssystemen

Kosten und Leistungsrechnung

Einsatz von Controlling-Instrumenten

Finanz- und Investitionsplanung

 

 

5.      Führen und Entwickeln von Personal

Planen, Beschaffen und Auswählen von Personal

Durchführen von Personalmaßnahmen

Planen und Durchführen der Ausbildung

Anleiten, Fördern und Motivieren von Mitarbeitern

Beurteilen von Personalentwicklungspotenzial

Konfliktmanagement

 

 

6.      Planen und Durchführen von Marketingmaßnahmen

Durchführen von Marktanalysen

Planen und Entwickeln von Marketingkonzepten

Marketing, Sponsoring und Fundraising

Methoden des Sozialmarketing

 

Situationsbezogenes Fachgespräch 

Förderung

Alle Möglichkeiten der Förderung:

 

- Aufstiegs-BAföG (ehem. Meister-BAföG) im Detail + Rechenbeispiel weiter unten im Text)

- Bundesagentur für Arbeit / Job Center (Anspruch auf Bildungsgutschein)

- Berufsförderungsdienst (BfD) wenn Ansprüche nach dem Soldaten-Versorgungsgesetz (SVG) bestehen

- Deutsche Rentenversicherung Bund (ehem. BfA) Landes-Versicherungs-Anstalt (ehem. LVA) oder Berufsgenossenschaften bei Maßnahmen im Rahmen einer beruflichen Rehabilitation

- oder auch Ihrem Arbeitgeber.

 

Für Informationen rund um die Förderungsmöglichkeiten im Rahmen des AFBG stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Wir übernehmen gerne für Sie kostenfrei die Antragsstellung und die Weiterleitung an die zuständigen Stellen. 

 


Das Aufstiegs-BAföG (ehem. Meister-BAföG), die staatliche Förderung für ihre Weiterbildung

Die Informationen zum Aufstiegs-BAföG sind sehr umfangreich. Wir haben versucht im nachfolgenden die wichtigsten Informationen in Kürze darzustellen. Am Ende haben wir dann die gesamten Informationen anhand eines Rechenbeispiels dargestellt.

 

Hinweis: Das Aufstiegs-BAföG (ehem. Meister-BAföG) muss rechtzeitig vor Lehrgangsbeginn beantragt werden. Wir helfen Ihnen gerne Ihren Aufstiegs-BAföG Antrag auszufüllen!

 

 

Voraussetzungen für die Förderung durch das Aufstiegs-BAföG (ehem. Meister-BAföG)

- Wohnhaft im Inland

- Vorbereitung auf den Fortbildungsabschluss zum Handwerksmeister oder Industriemeister

- Gleicher Fortbildungsabschluss darf nicht vorhanden sein, sofern dieser bereits durch das BAföG gefördert wurde

 

 

Was wird gefördert?

Finanziell gefördert werden Lehrgangsgebühren sowie die IHK Prüfungsgebühren. Bei Teilnehmern von Vollzeitkursen kann Unterhaltsgeld beantragt werden.

 

 

Was wird nicht gefördert?

Literaturkosten, Fahrtkosten und gegebenenfalls die Kosten für Unterkunft.

 

 

Was beinhaltet die Förderung durch das Aufstiegs-BAföG (ehem. Meister-BAföG) im Detail?

1. Sie erhalten einen Zuschuss von 40 % auf die Lehrgangsgebühren und die IHK-Gebühren, der nicht zurückgezahlt werden muss.  

2. Sie erhalten ein Darlehen auf den verbleibenden Eigenanteil = 60 %. Dieses ist 2 Jahre Zins– und Tilgungsfrei. Danach sind aktuell monatlich mind. 128,00 Euro zu tilgen.

3. Auf Antrag können nach bestandener Prüfung nochmal 40 % vom verbleibendem Eigenanteil erlassen werden.

 

 

Rechenbeispiel für das Aufstiegs-BAföG (ehem. Meister-BAföG):

Seminargebühr         =        3.400,00 € (können je nach Fachwirt leicht variieren)

IHK-Gebühr               =          480,00 € (können je nach Bundesland leicht variieren)    

Gesamtgebühr           =       3.880,00 €

 

Zuschuss von 40 %   =       1.552,00 €

verbleiben                 =       2.328,00 €

 

Dieser verbleibende Betrag kann durch ein zinsgünstiges Darlehn der kfw-Bank finanziert werden. Auf Antrag gibt es weiterhin einen Darlehenserlass von 40 %.

Darlehenserlass 40 % bei 2.328,00 Euro = 931,20 €

 

 

Zusammenfassung des Rechenbeispiels: 

Staatlicher Zuschuss:       1.552,00€ und 931,20€        = 2.483,20€

Eigenanteil:                      3.880,00€ - 2.483,20€          = 1396,80€

 

                Sie sparen      64 %       =      2.483,20 Euro

 

 

 - Stand 10/2019 - die Angaben sind ohne Gewähr und Änderungen sind vorbehalten - 

Organisation

Wir bieten unsere Fortbildungen in verschiedenen Modellen an.

 

Bitte beachten Sie, dass bei allen Modellen nach Ablauf des Lehrgangs zwei weitere Termine zwischen den einzelnen Prüfungen stattfinden!

 

Für alle Formen gilt: Förderung durch das Aufstiegs-BAföG (ehem. Meister-BAföG) möglich!   

 

 

Vollzeit

Möchten Sie die Fortbildung in kürzester Zeit realisieren, empfehlen wir Ihnen die Vollzeit-Variante. Die Dauer des Lehrgangs beträgt 3 Monate. Der Unterricht findet an fünf Tagen die Woche (Montag bis Freitag) von 8:00 bis 16:45 Uhr statt. 

 

 

Berufsbegleitend

Für Personen, die zeitgleich einer anderen Tätigkeit nachgehen, bieten wir unsere Fortbildungen auch berufsbegleitend an. Die Dauer erstreckt sich über 13 Monate. Der Unterricht findet an zwei Abenden pro Woche (Montag und Mittwoch oder Dienstag und Donnerstag) jeweils vier Stunden statt. Zusätzlich haben wir eine Intensivwoche kurz vor der Prüfung eingeplant. Diese Woche kann über Bildungsurlaub durch das Unternehmen gefördert werden.

 

 

Samstag

Diese Lehrgangsform eignet sich für alle Teilnehmer, die eine Fortbildung nur am Wochenende wahrnehmen können. Der Unterricht findet jeden Samstag jeweils 9 Stunden statt. Die Lehrgangsdauer beträgt 9 Monate. Zusätzlich haben wir eine Intensivwoche kurz vor der Prüfung eingeplant. Diese Woche kann über Bildungsurlaub durch das Unternehmen gefördert werden.

 

 

Unsere Gruppengröße liegt in der Regel zwischen 10 und 20 Teilnehmern, denn wir halten eine intensive Betreuung in kleinen Gruppen für nötig, um Sie bestmöglich auf die Prüfung vorbereiten zu können. Wir behalten uns vor, den Kurs bei einer kleinen Kursgröße ca. 2 Wochen vor Kursbeginn abzusagen. Wir informieren Sie in jedem Fall rechtzeitig, denn Ihre persönliche Planung steht für uns an erster Stelle.

Unsere Fortbildungen und Umschulungen zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass die Inhalte mittels Präsenzunterricht und Dozenten vor Ort (keine Webinare!) in den professionell ausgestatteten Schulungsräumen unserer Standorte vermittelt werden. Unsere Dozenten verfügen über umfassende Praxiserfahrung und können Ihnen so die fachtheoretischen Fortbildungsinhalte praxisorientiert vermitteln.

 

 

Zugangsvoraussetzung der IHK für die Fortbildung

Zur Prüfung ist zuzulassen, wer

1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten nach dem Berufsbildungsgesetz oder der Handwerksordnung geregelten kaufmännischen, verwaltenden, medizinischen oder handwerklichen Ausbildungsberuf des Gesundheits- und Sozialwesens und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder

2. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem bundesrechtlich geregelten Beruf im Gesundheitswesen oder einem dreijährigen landesrechtlich geregelten Beruf im Gesundheits- und Sozialwesen und eine mindestens einjährige Berufspraxis oder

3. ein mit Erfolg abgeschlossenes einschlägiges Hochschulstudium und eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder

4. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten kaufmännischen, verwaltenden oder hauswirtschaftlichen Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder

5. eine mindestens fünfjährige Berufspraxis

nachweist.

 

 

Bildungsurlaub

Ihren Jahresurlaub müssen Sie nicht für die Fortbildung opfern. Sie können hierfür von Ihrem Arbeitgeber freigestellt werden. Pro Jahr haben Sie 5 Tage Anspruch auf Bildungsurlaub. Dieser kann sogar rückwirkend in Anspruch genommen werden, wenn er im vorherigen Jahr nicht genutzt wurde. Das heißt, bei einer Vollzeitmaßnahme können Sie 5 Tage aus dem vorherigen Jahr und 5 Tage aus dem aktuellen Jahr in Anspruch nehmen. Bei einer berufsbegleitenden Maßnahme hingegen sind es 5 Tage für die Präsenzwoche.

 

 

Ablauf der Anmeldung

 

1. Überprüfung auf Zulassung zur Prüfung

Bevor Sie sich zur Prüfung anmelden können, überprüft die Industrie- und Handelskammer ob Sie die Voraussetzungen für die gewünschte Fortbildung mitbringen. Übersenden Sie möglichst 4 Wochen vor Anmeldeschluss/ Kursbeginn das von uns, der HAW, beigefügte Formular „Antrag auf Überprüfung der Zulassung“ an die IHK mit folgenden Unterlagen:

- Ihrem Lebenslauf (tabellarisch ohne Lichtbild)

- Abschlusszeugnis Ausbildung (Gesellenbrief) als Kopie

- Bestätigung der Berufspraxis durch ein Arbeitszeugnis (mind. 1 Jahr nach der Ausbildung) 

 

 

Für den Standort Oldenburg gilt, dass die Unterlagen ohne den Antrag auf Überprüfung der Zulassung eingereicht werden können. Die Überprüfung auf Zulassung zur Prüfung ist für Sie kostenlos und unverbindlich. Sie verliert nicht ihre Gültigkeit und kann ggfs. auch zu einem späteren Zeitpunkt genutzt werden. Im Anschluss erhalten Sie von der IHK einen Überprüfungsbescheid. Im Falle einer Zusage erhalten Sie eine schriftliche Bestätigung, dass Sie zur Prüfung zugelassen sind mit den entsprechenden Anmeldeformularen.

 

 

2. Anmeldung zur Prüfung

Füllen Sie das Anmeldeformular aus und senden diese mit einer Kopie Ihrer Zulassungsbestätigung an die zuständige IHK. Wenn Sie den Kurs bei uns buchen übernehmen wir das auch gerne für Sie. Im Anschluss erhalten Sie eine schriftliche Bestätigung Ihrer Anmeldung zur Prüfung von der Industrie– und Handelskammer. Bitte beachten Sie die Anmeldefristen für die Frühjahrs– und Herbstprüfungen Ihrer zuständigen Industrie– und Handelskammer.

 

Berufsbegleitend

Lehrgangsbeginn siehe Termine unten

Lehrgangsort Berlin, Hannover, Oldenburg

Lehrgangsdauer 13 Monate; nach Ablauf des Lehrgangs finden zwei weitere Termine zwischen den Prüfungen statt!

Zugangsvoraussetzungen Zulassungsvoraussetzungen der IHK

Abschluss IHK,
Gleichwertige Qualifikationsstufe zum Bachelor (siehe www.dqr.de)

Unterrichtszeiten Montag und Mittwoch oder
Dienstag und Donnerstag
in Absprachen mit dem jeweiligen Standort.
Für alle Termine gilt - zusätzlich findet eine Präsenzwoche vor der Abschlussprüfung statt.

Kosten 3.400 €
(bis zu 64% Förderung und Finanzierung über KFW Bank oder NBank möglich)

Fördermöglichkeiten Mit dem Aufstiegs-BAföG können Sie bis zu 64 % der Fortbildungskosten gefördert bekommen. Weitere Informationen finden Sie unter Fördermöglichkeiten.

Weitere Infos finden Sie auf der rechten Seite unter Beschreibung, Fortbildungsinhalte und Fördermöglichkeiten.

Maßnahmennummer

Vollzeit

Lehrgangsbeginn siehe Termine unten

Lehrgangsort Berlin, Hannover, Oldenburg

Lehrgangsdauer 3 Monate; nach Ablauf des Lehrgangs finden zwei weitere Termine zwischen den Prüfungen statt!

Zugangsvoraussetzungen Zulassungsvoraussetzungen der IHK

Abschluss IHK,
Gleichwertige Qualifikationsstufe zum Bachelor (siehe www.dqr.de)

Unterrichtszeiten Die Fortbildung in Vollzeit findet jeweils Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 16:45 Uhr statt.

Kosten 3.400 €
(bis zu 64% Förderung und Finanzierung über KFW Bank oder NBank möglich)

Fördermöglichkeiten Mit dem Aufstiegs-BAföG können Sie bis zu 64 % der Fortbildungskosten gefördert bekommen. Weitere Informationen finden Sie unter Fördermöglichkeiten.

Weitere Infos finden Sie auf der rechten Seite unter Beschreibung, Fortbildungsinhalte und Fördermöglichkeiten.

Maßnahmennummer

Samstag

Lehrgangsbeginn Termine siehe unten

Lehrgangsort Berlin, Oldenburg, Hannover

Lehrgangsdauer 9 Monate

Zugangsvoraussetzungen Zulassungsvoraussetzungen der IHK

Abschluss IHK,
Gleichwertige Qualifikationsstufe zum Bachelor (siehe www.dqr.de)

Unterrichtszeiten Der Unterricht findet in den angesetzten 9 Monaten jeden Samstag jeweils 9 Stunden statt.

Kosten 3.400 €
(bis zu 64% Förderung und Finanzierung über KFW Bank oder NBank möglich)

Fördermöglichkeiten Mit dem Aufstiegs-BAföG können Sie bis zu 64 % der Fortbildungskosten gefördert bekommen. Weitere Informationen finden Sie unter "Fördermöglichkeiten".

Weitere Infos finden Sie auf der rechten Seite unter Beschreibung, Fortbildungsinhalte und Fördermöglichkeiten.

DAS SAGEN UNSERE TEILNEHMER

Ich fühlte mich bei der HAW sehr gut aufgehoben. Die Dozenten dort sind sehr kompetent und hilfsbereit. Ich kann das Ausbildungszentrum wärmstens weiterempfehlen und würde dort jederzeit wieder eine Fort/Weiterbildung absolvieren. Vielen lieben Dank an die Dozenten!

Aldona

Die Inhalte sind gut, orientieren sich am Lehrplan und werden fordernd- und fördern ausgearbeitet. Ich bin sehr zufrieden! Die Organisation läuft in geregelten Bahnen, es wird professionell auf kurzfristige, unvorhergesehene Ausfälle eingegangen und es sind Ansprechpartner verfügbar.[...]

Isabell

Die HAW ist eine sehr organisierte Fort- und Weiterbildungseinrichtung. Es wird sehr schnell Ersatz bei Krankheitsausfällen bei einem Dozenten gesucht, um Stundenverlust zu vermeiden. Die Dozenten sind alle sehr freundlich und gehen auf Nachfragen ein und erklären gerne das Thema ein zweites Mal.

Nina

Kurstermine

Nach Standort filtern: Berlin Hannover Oldenburg

Kursbezeichnung/Maßnahmenummer Anmeldefrist Beginn/Ende Art/Dauer Standort
Fachwirt/-in im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK) Hannover Vollzeit 27.01.2020 Beginn: 06.01.2020 Ende: 13.03.2020 Vollzeit
3 Monate
Hannover Infos & Reservierung

Lehrgangsort & Ansprechpartner

HAW Ausbildungszentrum für Handel und Wirtschaft GmbH

Fliegerstraße 1

30179 Hannover

Tel. 0511-559076

Fax 0511-5332123

hannover@haw-weiterbildung.de

www.haw-weiterbildung.de

Informationen

Beginn 06.01.2020
Ende 13.03.2020
Kosten 3.400,00

Dauer 3 Monate

Art/Dauer Vollzeit

Lehrgangsort Hannover

Anmeldung bis 27.01.2020

Prüfende Stelle IHK Hannover

Maßnahmen-Nr. FGS VZ

Jetzt Platz reservieren Info-Mappe anfordern
Fachwirt/-in im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK) Berlin Vollzeit 27.01.2020 Beginn: 06.01.2020 Ende: 13.03.2020 Vollzeit
3 Monate
Berlin Infos & Reservierung

Lehrgangsort & Ansprechpartner

HAW Ausbildungszentrum für Handel und Wirtschaft Berlin GmbH

Brunsbütteler Damm 175-177

13581 Berlin

Tel. 030-35305413

Fax 030-35530139

berlin@haw-weiterbildung.de

www.haw-weiterbildung.de

Informationen

Beginn 06.01.2020
Ende 13.03.2020
Kosten 3.400,00

Dauer 3 Monate

Art/Dauer Vollzeit

Lehrgangsort Berlin

Anmeldung bis 27.01.2020

Prüfende Stelle IHK Berlin

Maßnahmen-Nr. FGS VZ

Jetzt Platz reservieren Info-Mappe anfordern
Fachwirt/-in im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK) Oldenburg Vollzeit 27.01.2020 Beginn: 06.01.2020 Ende: 13.03.2020 Vollzeit
3 Monate
Oldenburg Infos & Reservierung

Lehrgangsort & Ansprechpartner

HAW Ausbildungszentrum für Handel und Wirtschaft Oldenburg GmbH

Wallstraße 11

26122 Oldenburg

Tel. 0441-9984088

Fax 0441-9984091

oldenburg@haw-weiterbildung.de

www.haw-weiterbildung.de

Informationen

Beginn 06.01.2020
Ende 13.03.2020

Dauer 3 Monate

Art/Dauer Vollzeit

Lehrgangsort Oldenburg

Anmeldung bis 27.01.2020

Prüfende Stelle IHK Oldenburg

Maßnahmen-Nr. FGS VZ

Jetzt Platz reservieren Info-Mappe anfordern
Fachwirt/-in im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK) Hannover Samstag 31.01.2020 Beginn: 11.01.2020 Ende: 23.10.2020 Samstag
9 Monate
Hannover Infos & Reservierung

Lehrgangsort & Ansprechpartner

HAW Ausbildungszentrum für Handel und Wirtschaft GmbH

Fliegerstraße 1

30179 Hannover

Tel. 0511-559076

Fax 0511-5332123

hannover@haw-weiterbildung.de

www.haw-weiterbildung.de

Informationen

Beginn 11.01.2020
Ende 23.10.2020
Kosten 3.400,00

Dauer 9 Monate

Art/Dauer Samstag

Lehrgangsort Hannover

Anmeldung bis 31.01.2020

Prüfende Stelle IHK Hannover

Maßnahmen-Nr. FGS Samstag

Jetzt Platz reservieren Info-Mappe anfordern
Fachwirt/-in im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK) Berlin Samstag 31.01.2020 Beginn: 11.01.2020 Ende: 23.10.2020 Samstag
9 Monate
Berlin Infos & Reservierung

Lehrgangsort & Ansprechpartner

HAW Ausbildungszentrum für Handel und Wirtschaft Berlin GmbH

Brunsbütteler Damm 175-177

13581 Berlin

Tel. 030-35305413

Fax 030-35530139

berlin@haw-weiterbildung.de

www.haw-weiterbildung.de

Informationen

Beginn 11.01.2020
Ende 23.10.2020
Kosten 3.400,00

Dauer 9 Monate

Art/Dauer Samstag

Lehrgangsort Berlin

Anmeldung bis 31.01.2020

Prüfende Stelle IHK Berlin

Maßnahmen-Nr. FGS Samstag

Jetzt Platz reservieren Info-Mappe anfordern
Fachwirt/-in im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK) Berlin Berufsbgl. 26.02.2020 Beginn: 05.02.2020 Ende: 17.03.2021 Berufsbgl.
13 Monate
Berlin Infos & Reservierung

Lehrgangsort & Ansprechpartner

HAW Ausbildungszentrum für Handel und Wirtschaft Berlin GmbH

Brunsbütteler Damm 175-177

13581 Berlin

Tel. 030-35305413

Fax 030-35530139

berlin@haw-weiterbildung.de

www.haw-weiterbildung.de

Informationen

Beginn 05.02.2020
Ende 17.03.2021
Kosten 3.400,00

Dauer 13 Monate

Art/Dauer Berufsbgl.

Lehrgangsort Berlin

Anmeldung bis 26.02.2020

Prüfende Stelle IHK Berlin

Maßnahmen-Nr. FGS bbgl

Jetzt Platz reservieren Info-Mappe anfordern
Fachwirt/-in im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK) Hannover Berufsbgl. 10.03.2020 Beginn: 18.02.2020 Ende: 25.03.2021 Berufsbgl.
13 Monate
Hannover Infos & Reservierung

Lehrgangsort & Ansprechpartner

HAW Ausbildungszentrum für Handel und Wirtschaft GmbH

Fliegerstraße 1

30179 Hannover

Tel. 0511-559076

Fax 0511-5332123

hannover@haw-weiterbildung.de

www.haw-weiterbildung.de

Informationen

Beginn 18.02.2020
Ende 25.03.2021
Kosten 3.400,00

Dauer 13 Monate

Art/Dauer Berufsbgl.

Lehrgangsort Hannover

Anmeldung bis 10.03.2020

Prüfende Stelle IHK Hannover

Maßnahmen-Nr. FGS bbgl

Jetzt Platz reservieren Info-Mappe anfordern
Fachwirt/-in im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK) Oldenburg Berufsbgl. 10.03.2020 Beginn: 18.02.2020 Ende: 25.03.2021 Berufsbgl.
13 Monate
Oldenburg Infos & Reservierung

Lehrgangsort & Ansprechpartner

HAW Ausbildungszentrum für Handel und Wirtschaft Oldenburg GmbH

Wallstraße 11

26122 Oldenburg

Tel. 0441-9984088

Fax 0441-9984091

oldenburg@haw-weiterbildung.de

www.haw-weiterbildung.de

Informationen

Beginn 18.02.2020
Ende 25.03.2021
Kosten 3.400,00

Dauer 13 Monate

Art/Dauer Berufsbgl.

Lehrgangsort Oldenburg

Anmeldung bis 10.03.2020

Prüfende Stelle IHK Oldenburg

Maßnahmen-Nr. FGS bbgl

Jetzt Platz reservieren Info-Mappe anfordern
Fachwirt/-in im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK) Berlin Vollzeit 31.08.2020 Beginn: 10.08.2020 Ende: 16.10.2020 Vollzeit
3 Monate
Berlin Infos & Reservierung

Lehrgangsort & Ansprechpartner

HAW Ausbildungszentrum für Handel und Wirtschaft Berlin GmbH

Brunsbütteler Damm 175-177

13581 Berlin

Tel. 030-35305413

Fax 030-35530139

berlin@haw-weiterbildung.de

www.haw-weiterbildung.de

Informationen

Beginn 10.08.2020
Ende 16.10.2020
Kosten 3.400,00

Dauer 3 Monate

Art/Dauer Vollzeit

Lehrgangsort Berlin

Anmeldung bis 31.08.2020

Prüfende Stelle IHK Berlin

Maßnahmen-Nr. FGS VZ

Jetzt Platz reservieren Info-Mappe anfordern
Fachwirt/-in im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK) Berlin Berufsbgl. 26.10.2020 Beginn: 05.10.2020 Ende: 13.10.2021 Berufsbgl.
13 Monate
Berlin Infos & Reservierung

Lehrgangsort & Ansprechpartner

HAW Ausbildungszentrum für Handel und Wirtschaft Berlin GmbH

Brunsbütteler Damm 175-177

13581 Berlin

Tel. 030-35305413

Fax 030-35530139

berlin@haw-weiterbildung.de

www.haw-weiterbildung.de

Informationen

Beginn 05.10.2020
Ende 13.10.2021
Kosten 3.400,00

Dauer 13 Monate

Art/Dauer Berufsbgl.

Lehrgangsort Berlin

Anmeldung bis 26.10.2020

Prüfende Stelle IHK Berlin

Maßnahmen-Nr. FGS bbgl

Jetzt Platz reservieren Info-Mappe anfordern

Frühbucherrabatt sichern

Wenn Sie sich mindestens 6 Monate vor Lehrgangsbeginn für einen Kurs entscheiden, erhalten Sie bei uns einen 100,- € Rabatt auf die Lehrgangsgebühren der Kurse Fachwirte, Betriebswirte und Industriemeister. 

Zertifizierter Bildungsträger

Unser QM-System ist nach DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert.