FGS

Gesundheitswesen und die verschiedenen Weiterbildungsmöglichkeiten

Der stetige Entwicklung und auch Digitalisierung in den Unternehmensbereichen führt auch dazu, dass sich die Arbeitsplätze und auch die Anforderungen entsprechend verändern.

Welches sind die Veränderungsfaktoren? 

Antwort: die zunehmende Digitalisierung, Entwicklung und Umsetzung von Strategien im Unternehmen, neue Finanzierungspläne und Kostenrechnungen durch Störungen von außen - wie z. B. durch die Corona Pandemie, neue Steuerungs und Kontrollmechanismen, Veränderungen an die Qualitätsanforderungen und Entwicklung im Qualitätsmanagement, Projektplanung und Projektleitung, Personalwesen, Marketing sowie Problemlösungen im Rahmen der Sozialgesetzgebung.

Daher ist eine Weiterbildung im Gesundheitswesen erforderlich.

 

gepr. Fachwirte im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK) - Kurzbezeichnung FGS

Aufgaben: Leitung und Steuerung der Geschäftsprozesse in Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens

Ausbildung:  erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung sowie mind. 5 jährige Berufspraxis erforderlich

(hier steht nur die Kurzfassung, die ausführlichen Hinweise finden Sie auf unserer HP unter dem Lehrgang FGS)

Inhalte der Ausbildung:

  • Betriebliche Prozesse, Gesundheitspolitik national und EU, Sozialpolitik national und EU
  • Qualitätsmanagement, Anwendung von Techniken und Methoden, Ermitteln und Erfassen von Daten
  • Schnittstellen und Projekte, Bearbeiten von interdisziplinären Kooperationen
  • Planung, Organisation, Leitung und Auswertung von Projekten, Betriebswirtschaftliche Prozesse und Ressourcen
  • Finanzierungssysteme, Investitionsplanung und Investitionskonzepte, 
  • Personalwesen, Beschaffung und Einsatzplanung von Personal, Beurteilung von Personal und Maßnahmeplanung zur Weiterentwicklung von Personal
  • Marketingmaßnahmen, Marketingkonzepte entwickeln, Durchführung der Marketingkonzepte

Arbeitsort: Krankenhäuser, Reha- und Kureinrichtungen, Rettungsdienste, Jugend- und Altenwohnheime, Kitas und Kindergärten, Pflegeheime, soziale Beratungsstellen, Gesundheitsämter,

 

Pflegedienstleitung - Kurzbezeichnung PDL

Dieses ist eine Zusatzqualifikation.

Aufgaben: zusätzlche Führungsaufgaben im Bereich Unternehmensführung, Führen von Abteilungen und auch Personalführung

Inhalte der Ausbildung: Pflegewissen und Pflegeorganisation, Pflegeplanung, Dienstplangestaltung sowie Berufsethische Fragen

Voraussetzung: Sie müssen über das Wissen der Weiterbildung zum FGS verfügen.

 

***Dieser Bereich wird gerade überarbeitet***

Kauffrau/-mann im Gesundheitswesen (IHK) - Kurzbezeichnung KIG

 

Sozialversicherungsfachangestellte/r (KV) - Kurzbezeichnung Sofa

Sozialversicherungsfachangestellte/r (allgemein) - Kurzbezeichnung Sofa