Logistik und ihre verschiedenen Weiterbildungsmöglichkeiten

Den ersten Überblick finden Sie hier - die Seite wird regelmäßig überarbeitet und komplettiert.

Weiterbildung in der Logistik

Die Weiterbildung in der Logistik ist vielfältig. Die Weiterbildung spricht den Fahrer genauso wie den Disponenten an sowie auch die Damen und Herren die den gesamten Papierkram der Zollabwicklung etc. betreuen.

 

Fachwirt für Güterverkehr & Logistik

Aufgaben - Planen, Koordinieren, Steuern und Optimieren der Leistungserstellung in Güterverkehr und Logistik, Analysieren logistischer Anforderungen und Entwickeln von markt- und kundengerechten Lösungen, Vermarkten von Güterverkehrs-/Logistikdienstleistungen, Mitwirken bei der Angebotserstellung und Preisgestaltung, Verhandeln und Vorbereiten von Verträgen über Güterverkehrs- und Logistikdienstleistungen, Mitwirken bei der kfm. Steuerung des Unternehmens, Führen von Mitarbeitern und Fördern ihrer beruflichen Entwicklung, Organisation der Berufsausbildung, Entwickeln und Steuern von Projekten, Mitgestalten des Qualitäts-, Gesundheits- und Umweltmanagements

Ausbildung:

Voraussetzungen:

 

Fachwirt für Logistiksysteme

Logistische Anforderungen ermitteln, analysieren und bewerten:

  • Logistische Abläufe und ihre Einbindung in den Wertschöpfungsprozess
  • Ergebnisse von Analysen und Bewertungen

Logistische Lösungen entwickeln und planen:

  • Alternative logistische Konzepte
  • Logistische Lösungen und deren Umsetzung
  • Vergabe von Logistiklösungen

Logistische Lösungen umsetzen, bewerten und weiterentwickeln:

  • Veränderungsprozesse bei der Einführung
  • Kennzahlen in Logistikprozessen

Kommunikation, Führung und Zusammenarbeit - Hier insbesondere = Kommunikation mit internen und externen Partnern, Personalauswahl und -rekrutierung, Planung und Steuerung des Personaleinsatzes, Situationsgerechte Führungsmethoden, Planung und Durchführung der Berufsausbildung, Personalentwicklung, Arbeits- und Gesundheitsschutz

Voraussetzungen - Eine im Logistikbereich abgeschlossene Berufsausbildungen oder aber eine mehrjähriger Berufserfahrung in relevanten Bereichen ermöglichen die Teilnahme.

 

Logistikmanager

Dieser ist tätig im Bereich von 

  • Supply-Chain-Management: Steuern und Planen der gesamten Wertschöpfungskette
  • Warehouse-Management: Gestalten, Lenken und Überwachen von unternehmensinternen Lagerprozessen
  • Fuhrparkmanagement: Verwalten und Überwachen der unternehmensinternen Fahrzeugflotte
  • Personalmanagement
  • Meistern von Engpässen, Preissteigerungen und sich ändernden Abnehmeranforderungen

Voraussetzung:

Der Weg zum Logistikmanager bzw. zur Logistikmanagerin führt über ein abgeschlossenes Hochschulstudium. Die Betriebswirtschaftslehre bietet hierzu eine passende Grundlage, auch spezielle Studiengänge mit dem Schwerpunkt Logistik und Transport bietet sich an.

 

 

 

Fachkaufmann für Einkauf und Logistik

Aufgaben:

Planen, Steuern und Disponieren in Einkaufs- und Logistikprozessen Einkaufmarketing durchführen, Lieferantenbeziehungen gestalten, Verhandlungen führen sowie Verträge abschließen. Entwickeln und Umsetzen logistischer Konzepte einschließlich strategischer Analysen der logistischen Kette im Unternehmen. Mitarbeiter führen sowie Umsetzen des Team- und Projektmanagements. Realisieren des Controllings und Qualitätsmanagements in Einkauf und Logistik.

Ausbildung - wird noch ergänzt ****

Voraussetzungen:

Zur Prüfung zum Geprüften Fachkaufmann Einkauf und Logistik wird zugelassen, wer eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten kaufmännischen Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens dreijährige Berufspraxis oder eine mindestens fünfjährige Berufspraxis nachweist.

 

 

 

 

Betriebswirt Logisitk

Aufgabe:

In Ihrer Funktion als Logistik Betriebswirt regeln Sie den Ver- oder Einkauf von bestimmten Rohstoffen oder Waren und koordinieren logistische Projekte. Außerdem kommunizieren Sie regelmäßig mit Geschäftspartnern auf nationaler oder internationaler Ebene. Dabei haben Sie die aktuellen Entwicklungen der Branche stets im Blick.

Ausbildung - wird noch ergänzt ****

Voraussetzungen:

Um eine Weiterbildung zum Staatlich geprüften Betriebswirt Logistik beginnen zu können, benötigen Sie einen Realschulabschluss sowie eine abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung inklusive Berufsschulabschluss. Damit Sie eine Zulassung zur staatlichen Prüfung erhalten, sollten Sie zusätzlich mindestens ein Jahr Berufserfahrung aufweisen und erfolgreich an einem Vorbereitungslehrgang des jeweiligen Bildungsinstituts und den angebotenen Seminaren teilgenommen haben. Auch ohne abgeschlossene Berufsausbildung steht Ihnen der Weg zum Staatlich geprüften Betriebswirt Logistik offen. Mit einer Berufspraxis von mindestens 5 Jahren oder mehr, der Teilnahme an einem Vorbereitungslehrgang und den Seminaren qualifizieren Sie sich ebenfalls für diesen Abschluss.

 

 

Logistikmeister

Aufgaben:

Ausbildung:

Voraussetzungen:

https://www.haw-weiterbildung.de/industriemeister-ihk/einzelansicht/fortbildung/logistikmeister-in-ihk

 

Logistik Studium

Aufgaben:

Ausbildung:

Voraussetzungen: